Zerflügelt

[Was ist wahr und wer bist du,
wenn ich nicht wär,
um das was folgt,
so zu beschreiben.]

Beflügelt erreich ich dich,
spann mich bunt auf und kann mich weiten,
doch du drängst fort in einem von mir unverwandt
Gewand aus gläsernem Gefieder.

Kein Kuss zuviel,
kein einzig unbedachtes Wort.
Ein flügelstutzend Instrument,
der Stolz,
die Rücksicht.
Lieber fort allein,
wo lastende Leere nichts weiter ist,
als zu füllende Freiheit.

Noch sind wir entzweit gemeinsam
und ganz durcheinander geteilt,
noch folgt ein ungewisser Schritt dem andern.
Denn immer treten in das Unbehagen lauter Stille,
schweigende Fragen.

Würd ich nicht leichter sein,
auch fliegen,
könnt ich mich jetzt von dir befrein.
Und würdest du dich nicht ohne mich
noch mehr der Welt entsagen.

Advertisements

~ von auseelia - Juni 18, 2011.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s