verhaftet

Er geht nicht fort von mir,
ich kann nicht fort von ihm.
Ohne ihn bin ich nicht.
Er ist mir Werkzeug, doch seine Sklavin bin ich.
Mißachte ich ihn, bestraft er mich.

Ihn vergessen, würde heissen, mich einlassen
auf ein selbstvergessenes Spiel,
doch ist er mir entwachsen,
war schon immer zu jeder Zeit vor mir da
und ist das, was immer noch bleibt,
wenn es ganz still wird und sich nichts mehr regt.
Er ist mein Fluch, mein Heiligtum,
ist überall um mich herum,
doch will ich ihn festhalten,
entgleitet er mir und
entzieht sich meinem Blick.
Er ist das Phantom, das mich bestimmt
und mir entrinnt.

Ich kann mich ihm fügen
oder muss ihn lieben,
doch mehr als das, bemühe ich mich,
ihn zu ignorieren,
ihn umzugestalten
und zu kultivieren.

Er ist der einzige Ort der an allen Orten ist
und dürft ich ihn wählen, so könnt ich es nicht.

Advertisements

~ von auseelia - November 27, 2011.

Eine Antwort to “verhaftet”

  1. Michel Foucault in ‚Der utopische Körper‘:
    ‚Mein Körper ist der Ort, von dem es kein Entrinnen gibt, an den ich verdammt bin. Ich glaube, alle Utopien sind letztlich gegen ihn geschaffen worden, um ihn zum Verschwinden zu bringen. Worauf beruht denn das Ansehen, die Schönheit, die Faszination der Utopie? Die Utopie ist ein Ort jenseits aller Orte, aber ein Ort, an dem ich einen Körperlosen Körper hätte, einen Körper, der schön, rein, durchsichtig, leuchtend, gewandt, unendlich kraftvoll, von grenzenloser Dauer, von allen Fesseln frei, unsichtbar, geschützt und in ständiger Umwandlung begriffen wäre. Es könnte durchaus sein, dass die allererste und unausrottbarste Utopie die eines Körperlosen Körpers war. Das Land der Feen, das Land der Kobolde, der Geister, der Zauberer ist das Land, in dem der Körper sich mit Lichtgeschwindigkeit bewegt, es ist das Land, in dem Wunden mit einem Zauberstab blitzschnell geheilt werden…‘

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s